Liebes „ich“ aus der Vergangenheit…

Gepostet am Aktualisiert am

25. Juni 2014 / ZT31 (ES +12)

Allgemeines: Ich schlafe seit 3 Wochen total bescheiden… Ich weiß nimmer wo oben und unten ist… Ich bin einfach überlastet. Daher habe ich mich auch so lange nicht gemeldet. Sorry!! 😦

BMI-Update: Gewicht: 64,5 Kg (das war es am Freitag letzte Woche. wie es gerade aussieht weiß ich nicht, aber sicher ähnlich)

Zyklus-Update: Wenig PMS diesen Zyklus, nur schmerzende Hupen und miese Laune, das war’s. Tut mal echt gut!!

Stimmungs-Update: 5 von 10 möglichen Punkten. Nu ja, könnte besser sein, aber was soll’s, schlimmer geht immer, also lächeln und winken! 🙂

Stress-Update: Uff, nee, echt nicht!! 😦 Fragt nicht! 

KiWu-Update: Wartet bis nächste Woche. Nee, ich muss den Termin machen, ich weiß, aber zwischenzeitlich kam so viel rein, dass wir das schieben mussten. 😦 Ich kümmer mich nächste Woche drum, ok??

Hochzeit-Update: Bin ja nun verheiratet, nun ja, ich fühle mich auch nicht anders als sonst. Aber es gibt mir Sicherheit! Ich bin jemand der in Beziehungen IMMER Angst davor hat, dass der Mann einfach mal die Tasche packt und weg ist (habe ich oft genug erlebt). Nun ja, jetzt bin ich verheiratet, da reicht es nicht zu sagen „ich bin weg“, das gibt mir etwas Sicherheit. 🙂

 

 

Ach ja, was ich euch noch unbedingt erzählen wollte…

Kennt ihr die Seite “ http://www.futureme.org/“??

Ich habe diese vor vielen Jahren entdeckt und einige „Briefe an mich selbst“ geschrieben und das Sendedatum auf Monate bzw. Jahre in der Zukunft gelegt. Das war vielleicht eine Überraschung als die erste Mail ankam. Ich hatte die Existenz der Seite schon wieder voll verdrängt. 😉
Nun ja, gestern kam mal wieder ein überraschender Brief an (ja, ich habe schon wieder die Verdrängung aktiviert!). Von exakt vor einem Jahr. Das war was, den zu lesen.
Man war ich vor einem Jahr noch hoffnungsvoll…

Ich will euch diesen mal hier her kopieren!

Hallo ich! 🙂
Es ist jetzt mitten im Jahr, es ist schönes Wetter und ich sitze gerade so gemütlich an meinem Rechner.
Irgendwie bin ich die letzte Zeit wieder auf futureme gestoßen und habe das nachdenken angefangen.
Eine Mail ist noch offen, aber die werde ich erst lesen wenn sie tatsächlich bei mir landet…
Was ist so in den letzten 13 Monaten passiert?
Ich habe einen Mann kennen gelernt, manchmal treibt er mich in den Wahnsinn, manchmal könnte ich ihn schütteln aber oft genug auch liebe ich ihn einfach nur über alles.
Wir werden heiraten, ich bin verlobt, und wir wollen ein Kind haben.
Leider hat es mit dem schwanger werden bisher (wir „üben“ seit ca. 6 Monaten) noch nicht so richtig funktioniert. Aber das wird schon noch, ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Ich wünsche mir ein Mädchen, Männe eher einen Jungen, naja, mal sehen, generell will ich es bis zur Geburt eh nicht wissen, hauptsache gesund. 🙂
Ich hoffe mir geht es in einem Jahr noch genauso gut wie es mir jetzt geht, aber generell sieh das doch als einen Anreiz, einfach mal wieder über dich selbst nachzudenken, es ist nicht alles gold was glänzt, aber vieles mehr wert als man glaubt…
Liebe Grüße
Ich… 🙂

 

 

Nun ja, es hat sich viel verändert in diesen 12 Monaten… Beim Nachdenken darüber und schreiben dieser Zeilen kommt auch noch die Mens durch. Schwall an ZS und SB. Zum Glück habe ich hier „Notfall-Utensilien“ in meinem Schränkchen… *grmpf*

 

In diesem Sinne – Bis bald!

*bussi*

believe

Advertisements

4 Kommentare zu „Liebes „ich“ aus der Vergangenheit…

    carinakuga87 sagte:
    25/06/2014 um 16:53

    Ach süße,
    Was ist denn bei dir/ euch zur zeit los.
    Muss ich mir etwa sorgen machen?
    Wegen dem kiwu Termin mach ihn wenn du es für richtig hältst!
    Und zu den Brief, was soll ich sagen, ich hatte auch mal so etwas ähnliches
    gemacht und es ist immer wieder schlimm zu lesen, wie man sich die Zukunft vorgestellt und was daraus geworden ist!
    Drück dich. :-*
    LG carina 😉

      believe sagte:
      30/06/2014 um 10:32

      Frag nicht, alles grad sehr turbulent… Ich mag einfach nicht mehr. NERVT ohne Ende! Kann es nicht ein mal ruhig sein und gemütlich bei uns?? Nee, vergiss es.
      Ich finde den Brief immer interessant, weil man halt sieht, wie sich die Vorstellung in der Zeit verändert aber dennoch, traurig, dass man so am Boden der Tatsachen landet… 😦

        carinakuga87 sagte:
        30/06/2014 um 10:49

        Das höre ich aber gar nicht gern! 😦

        *drück dich*

    Anika sagte:
    15/07/2014 um 14:56

    Hey Kopf hoch, auch wenn der Hals noch so dreckig ist! Die futureme Idee find ich ja mal klasse. Ich kann dir sagen, wie mein Brief ausgesehen hätte: mit spätestens 30 wäre ich verheiratet und würde in unserem Haus mit meinen zwei Kindern toben, nebenbei selbständig von zu Hause aus arbeiten und maximal 62kg wiegen. Die Tatsachen: ich bin gerade 30 geworden, und bis auf die Tatsache, dass ich die Liebe meines Lebens geheiratet habe, steht alles andere in den Sternen. Aber trotzdem sollten wir das Träumen NIEMALS aufgeben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s