Nächster Halt – Genetik…

Gepostet am

So, Frau Doktor möchte nun mal die Genetik abklären. 

Termin zum Gespräch habe ich gerade ausgemacht. Darf ich mir wieder was einfallen lassen für die Arbeit, weil nur Termine bis 16 Uhr möglich sind. Na super. 

Und bis zum Termin sind es auch noch einige Wochen. 

Wie ich dieses Warten hasse. Darin bin ich wirklich nicht gut. 😦 

Nebenbei läuft auch so irgendwie alles schief was schief laufen kann… 

Gerade überfordert mich das alles geringfügig. Auch ich kann nicht immer stark sein. Aber mein Mann macht sich Mega fertig weil er wieder sicher ist, dass alles KiWu mäßige nur an ihm liegt und daher muss ich schauen, dass ich stark bin. Oh man, darf ich bitte auch mal das arme kleine Mädchen sein?? 

Egal. Wird schon alles. Arschbacken zusammen kneifen und wieder durchstarten. 

*bussi* 

believe 

Advertisements

2 Kommentare zu „Nächster Halt – Genetik…

    piepmatzerine sagte:
    28/02/2015 um 12:22

    Hallo meine Liebe, ich weiß nicht, ob dir das hilft:
    Bei mir und meinem Mann ist es so, dass ich diejenige bin, die sich für schuldig hält (Die Spermienqualität ist super). Würde er eine andere lieben, könnte er schon längst Vater sein.
    Und bei uns, war es auch er, der sich seinen Schmerz nicht hat anmerken lassen und „stark“ gespielt hat. Ich habe ihn gebeten, mit mir ehrlicher über seine Ängste und Sorgen zu sprechen und das macht er jetzt auch. Er wollte mich schützen und mir nicht noch zusätzlich „Schuld“ aufladen, aber für mich wurde die Diskrepanz zwischen meiner „Schuld“ und seiner Nachsichtigkeit und seinen wenig erkennbaren Emotionen immer größer. Denn mir war ja klar, dass auch er leidet, aber er hat es nicht gezeigt. Mir geht es jetzt besser seit er seine Gefühle mehr zulässt, weil ich jetzt auch merke/ empfinde, dass wir zusammen in diesem Boot sitzen und es kann nun mal keiner so einfach dieses Boot auf offener See verlassen. Nur wenn das Boot im Gleichgewicht ist, kann man es an ein Ufer steuern, welcher Art es auch immer sein wird.
    Vielleicht würde es deinem Mann auch helfen, wenn du deine Gefühle offener zeigst. Manchmal tut es auch gut, gemeinsam schwach zu sein, damit man dann wieder zusammen stark sein kann.
    Ich drück dich. :-*

    Tante Öko sagte:
    28/02/2015 um 20:16

    Ich melde mich später per Mail, War den ganzen Tag unterwegs:* drück dich fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s