Zweifel

Satz mit X

Gepostet am

Ich wollte schreiben während der Kryo.

Ich konnte es nicht.

Ich musste es mit mir ausmachen.

Ich habe wieder ein negativ kassiert.

Ich steuere auf das endgültige Ende zu.

Ich kann mir auch langsam nichts mehr leisten.

Ich werde noch eine ICSI durchziehen, für den letzten Strohhalm.

Ich werde danach kinderlos bleiben.

Ich finde das scheiße.

Sorry.

*bussi*
believe

Was bisher geschah…

Gepostet am Aktualisiert am

Guten Morgen ihr süßen!

Ich will euch hier nicht alleine lassen, also gibt es mal wieder ein Update.

Was bisher geschah… Ja, was geschah denn?

Heimlich still und leise haben wir eine weitere Kryo durchgezogen.

Das Ergebnis: wie zu erwarten. Negativ.

Der 8. Transfer wieder gescheitert. Ich weiß nicht woran es noch liegen könnte.

 

Jetzt haben wir noch 2 Blastos auf Eis, und noch einen Berg an Medikamenten zu Hause.

 

Was ich derzeit nicht habe ist Motivation.

Ich mag einfach nicht mehr. Keine falsche Hoffnung mehr, kein tiefer Fall mehr, kein weiteres Negativ.

Wir sind doch auch so glücklich, oder? Oder?

Klar, ich werde nichts verwerfen. Dem Pflichtgefühl geschuldet ziehe ich durch was wir noch haben.

Aber danach ist Schluss. Ende im Gelände. Aus die Maus.

 

Und aktuell komme ich gut damit klar. Mal sehen was noch kommt.

 

*bussi*
believe

13

Gepostet am

Hallo ihr lieben!!

Vorhin habe ich das Ergebnis der Befruchtung erhalten. 

Von den 17 gestern punktierten Eizellen konnten 13 Stück befruchtet werden. 

Das sind immerhin gut 75%. Einige würden sagen, das ist ein perfektes Ergebnis. Aber wenn ich ehrlich bin, ich bin ein bisschen enttäuscht. Bei ICSI 2 hatten wir immerhin 19 von 20. 😉 

Des Weiteren kommt hinzu, dass unsere maximale Blastozystenrate bei 21% liegt, was hieße, dass wir maximal 3 Blastos übrig haben werden, wenn überhaupt. Ich hoffe, es bleiben wenigstens 2 die wir dann transferieren können.  

Nun ja, die euphorische Biologin, die mir das Ergebnis mitteilte war auch nicht mehr so euphorisch als ich ihr erklärt habe, dass das für uns gar nicht sooooo gut ist. 
So, was bleibt ist hoffen und bangen bis Mittwoch. Am Mittwoch ist dann Transfer angesetzt. 

Wir werden sehen. 

In diesem Sinne, schönes Wochenende!

*bussi*

believe 

Dreckskackscheiße…

Gepostet am

Sorry, ein anderes Wort fällt mir gerade einfach nicht ein. 😦

Aber fangen wir mal von vorne an…

 

Mittwoch Nachmittag hat mich mitten im Büro eine ordentliche Blutung erwischt. Woher die kam, was das sollte, keine Ahnung. Einiges an frischem Blut (ich würde mal sagen 5ml etwa) und ein paar kleinere Koagel. Das hat mich erst mal total aus der Bahn geworfen. Aber ok, ich wusste ja, der US Termin ist nicht weit, da frage ich dann mal den Doc was das bedeutet.

 

Gestern war der erste US Termin wie die Stimu läuft und ob sich ausreichend schöne Follis bilden.

Ich also als erstes, noch bevor ich auf dem Stuhl saß, den Doc angesprochen, ob er mal zwecks der Blutungen schauen könnte, ob die tatsächlich von der Portio kämen und ob das denn relevant wäre oder nicht. Klar, könne er machen.

Ich auf den Stuhl gehopst, das gruselige eiskalte Ding da unten rein bekommen und der Doc nen Tupfer hergenommen und geschaut.

Uff… Ja, da brauche ich gar nicht viel machen, das blutet sofort los. Da ist auch ein Gefäß, was wohl öfter mal aufgeht. Es blutete also schon bei der Untersuchung ordentlich los, dabei war den Tag über doch so schön ruhe.

Ok, dann anschließend US gemacht, Follis geschaut. Die sind schon bei 8-12mm. 🙂 Es sind auch wieder ca. 15-20 Stück, aber das ist ok, da ich (was der Doc sehr außergewöhnlich und bewundernswert findet) ja auch bei 27 Stück keine ÜS hatte.

Stimu also genau so weiter, das passe schon alles. Orgalutran dann dazu ab heute. Nächster Termin am Mittwoch direkt früh, da am Mittwoch wohl auch noch ausgelöst werden soll. Wenn alles gut läuft ist Freitag die Punktion. Was natürlich super wäre, da ich dann nur 1 Tag ausfalle.

Kurz noch Rezepte bekommen und es wurde Blut abgenommen.

 

Soweit so gut.

 

Heute Morgen dann wieder Blut. Nicht wenig. Und Koagel (sorry, muss mal runter geschrieben werden… 😦 ) in massiver Größe (Durchmesser würde ich auf ca. 2-3cm schätzen). Das kann doch nicht normal sein.
2 mal war die Diva bereits von einem ausfüllenden riesen Batzen bewohnt. Mens starke Blutungen würde ich dazu normal sagen.

Können das noch Reste sein??? Heute ist ZT7 (Stimu Tag 6). Und warum so Stückchenweise? Also sowohl zeitlich als auch körperlich?

Kann sich so eine Schleimhaut ordentlich aufbauen? Oder muss der Transfer verschoben werden?? Können die Koagel frisch sein, also von der aktuellen SH? Das wäre dann das Nonplusultra der Katastrophen für diese Behandlung.

Letztlich werden wir wohl nichts ändern können, einfach hoffen ob sich eine SH aufbaut und die Blutungen so hinnehmen. Aber es macht mich total fertig wenn ich ehrlich bin.

Ich weiß nicht, ob ich der KiWu eine Mail schicken soll, wie massiv der Blut-Abgang ist, oder nicht. Wenn die Diva heute noch ein drittes Mal voll sein sollte werde ich das wohl tun.

 

Woran kann es liegen, darüber zerbreche ich mir seit Mittwoch den Kopf…

Ich nehme seit Beginn des Zyklusses ne Menge Medikamente. Vielleicht vertrage ich eines davon nicht.

Einerseits nehme ich seit Montag Euthyrox erhöht, da die SD Werte wieder hoch gegangen sind. Aber das hat bisher nie Probleme gemacht.

Ebenfalls seit Montag mache ich noch mal eine VitD Kur, da mein Wert trotz 2x 20.000 IE pro Woche immernoch im UNTEREN Normalbereich hängt. Mo bis Do 1x tgl. 20.000 IE. Das sollte aber auch nicht so dämliche Koagel hervorrufen.

Seit ZT1 nehme ich Clexane und ASS. Blut-VERDÜNNER, nicht Verklumper…

Seit Montag nehme ich auch Prednisolon in 7.5mg Dosierung, aber da ich schon vorher 5mg genommen hatte, ist die Änderung ja nun nicht gravierend.

Dienstag fing ich außerdem mit einer Milchsäure Kur an (ich dachte so gut meinend, dass man durch die vielen Untersuchungen mal wieder aufräumen sollte in der Flora), Mittwoch Blutungen, Mittwoch ausgesetzt. Donnerstag wieder ein Zäpfchen, heute wieder massiv Blutungen.
Aber kann das echt zusammenhängen? Kann das auch das Blut verklumpen? Ich bin echt ratlos.

 

Ich glaube, wären es nur einfache flüssige Blutungen würde ich das auf die Portioektopie schieben und mich nicht weiter drüber nach denken, denn äußerliche Blutungen sind nicht relevant. Aber die Koagel lassen mich gerade wirklich fast heulen.

Und während ich die letzten Zeilen schreibe spüre ich schon wieder das leichte blubbern einer sich füllenden Diva-Cup. Ich fürchte, es geht weiter. 😦

 

Zusammefassend: Die Stimu läuft super, der Rest ist zum heulen.

 

Sorry für den Roman, aber es muss manchmal einfach raus.

*bussi*
believe

Könnt ihr mal…

Gepostet am

…bitte über meine Pläne schauen und mir den Kopf gerade rücken wenn ich wieder mal verquer denke?!

Danke!

Montag ist das Vorgespräch. Ich mache mir natürlich schon wieder jede Menge Gedanken, was ich den Arzt fragen will bzw. was mir wichtig ist.

ICSI 1: Gonal 125 / 150 im Wechsel – 27EZ, 18 befruchtet, KEINE Blasto
ICSI 2: Gonal 125 (Reduktion auf 100 zum Schluss) – 20 EZ, 19 befruchtet, 4 Blastos

Was will ich also für die ICSI 3?

Ich fände eine durchgängige Stimulation mit Gonal 100 gut, OHNE Reduktion zum Schluss hin. Mir reichen auch 15 EZ wenn die Befruchtung dann wieder so gut ist *g*

Weiterhin will ich die R-F Medikation mit Clexane 40, ASS 100, Prednisolon 7,5/15 und später Granocyte13 weiterführen. Hoffentlich stimmt er zu.

Ich will auch wieder alle EZ in die Blastokultur geben denke ich. Oder sollte ich noch einmal einen Tag3 TF wagen? Ich weiß es nicht. 😦 Ich weiß es wirklich nicht.

Nun ja…

Ich fürchte ich muss auch den Termin abwarten. Sind ja nur noch ein paar Tage.

Ach ja, wisst ihr, was wirklich bescheuert ist? Die Sache mit dem Mann… 😛

Der KRITISCHSTE Punkt an jeder ICSI ist das mit dem Mann… Der Moment, wenn er seinen Part erledigen muss. Ich helfe ja immer ein bisschen, aber er MUSS und unter Druck geht es immer schlecht bei ihm. Außerdem die Panik, dass genug Material vorhanden ist, und nicht auf einmal alles kacke.

Davor habe ich JETZT schon Panik… o.O

*bussi*
eure verwirrte
believe

Den Boden unter den Füßen…

Gepostet am

Ja, den habe ich gestern mit dem Anruf ein wenig verloren.

Mit ALLEM hätte ich gerechnet, mit einer Nullbefruchtung, mit 3-4 befruchteten Eizellen, oder auch mit 12 (was so etwa dem Stand von ICSI 1 entspräche).

Aber 95% Befruchtung? Ernsthaft? Ich meine, das ist mehr, als ich mir je hätte träumen lassen.

So, nach einem Tag voller Freude gestern, versuche ich heute wieder auf dem Boden der Tatsachen zu landen. Denn je höher der Flug (so in Richtung Kaffee, mit Red Bull statt Wasser aufgebrüht), desto tiefer auch der Fall. Und dass mir ein gesundes Stück Realität ganz gut tut, das weiß ich spätestens seit den Kryos im letzten Jahr.

Ok, es sind also 19 von 20 Eizellen befruchtet. Alle werden in Blastokultur gehen.

Dennoch. Von 12 befruchteten Eizellen aus ICSI 1 die in Blastokultur gegeben wurden, hat es KEINE zur vollständigen Blastozyste geschafft. 0%. Das ist so ziemlich das komplette Gegenteil von 95%. Somit ist zwar Freude, aber keine Euphorie angebracht.

Wenn wir Samstag also in die KiWu gehen, bin ich schon unendlich froh, wenn wir 2 Bastos wieder mitnehmen können. Wenn dann noch 1 oder 2 zum vitrifizieren bleiben, dann wäre das wirklich wundervoll. Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich Bange, dass überhaupt eine Blasto übrig bleibt.

Ich habe noch den traurigen Blick im Kopf, von der Arzthelfern bei Kryo 3, die mir sagte, dass nicht mehr als 8-11 Zeller übrig seien. Und meine Enttäuschung.

Klar, ich freue mich. UNGLAUBLICH. Dass so viele EZ befruchtet sind. Und ich blicke auch ab und an in Richtung der KiWu und bitte meine Babys, sich schön brav zu entwickeln. Und innerlich wünsche ich mir mehr als alles andere, dass wir Samstag dort ankommen und wirklich wirklich tolle Bastos zurück bekommen.

Aber ich behalte auch im Kopf, dass es eben nicht so sein muss. Dass alles auch anders kommen kann. Und mit dem Gefühl der Kryo 3 versuche ich mich auf dem Boden zu halten.

Nun ja, noch 3 mal schlafen…

*bussi*
eure jetzt schon abdrehende believe

 

PS: Kann es nicht einfach schon der 22.02. sein, kann ich nicht einfach schon eine aussagekräftigen Test in der Hand haben, ob positiv oder negativ, aber einfach eine klare Aussage? Das wäre doch schön. Das SCHLIMMSTE an der ganzen Behandlungs-Sache ist doch die Ungewissheit, oder?

Geändertes Vorgehen…

Gepostet am

Puh… Ich gehe nicht ganz konform mit der Gonal Reduzierung… Ok, auf 100, damit kann ich leben. Aber auf 75?? Darunter leidet die Qualität. SICHER!!

Ich erwäge 100 zu spritzen am Freitag. Was soll schon passieren…

Ach man, kann es nicht EIN MAL einfach sein?

 

 Medi  ZT1 ZT2 ZT3 ZT4 ZT5 US ZT6 ZT7 ZT8 ZT9 US ZT10 ZT11 ZT12 Auslösen ZT13 ZT14 PU
Clexane 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg 40mg
Gonal 0 125 125 125 125 125 125 125 100 100 75
Orgalutran 1 1 1 1 1
Brevactid 1
ASS100 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Prednisolon 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg 7,5mg